Facebook-Link

Airbrush-Tattoos

Tattoos für Haut und Haar – je nach Größe 3 bis 10 Euro

Sie wünschen sich ein Tattoo, möchten sich aber nicht gleich für ein ganzes Leben festlegen? Dann sind Airbrush-Tattoos die ideale Alternative. Bei uns steht Ihnen eine große Anzahl an Motiven zur Auswahl. Mittels einer speziellen Schablone wird das gewünschte Motiv auf die Haut aufgenebelt.

Die Haltbarkeit beträgt je nach Hautbeschaffenheit 7 bis 10 Tage. Ein Airbrush-Tattoo ist von einem echten Tattoo nicht zu unterscheiden und weitesgehend wasserfest.

Mondkalender

Vertrauen Sie doch einfach einmal auf die Kraft des Mondes. Vielleicht können Sie sie für sich nutzen, und auf natürlichem Wege zu schönerem Haar gelangen. Versuchen Sie es beim nächsten Haarschnitt doch einfach einmal. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Empfehlen möchten wir Ihnen einen Therapie-Haarschitt mit unserer heißen Schere "Thera-Cut" an einem Löwe- oder Jungfrau-Tag.

Thera-Cut

Was macht THERA-CUT?
Die heiße Schneidefläche durchtrennt Ihr Haar glatt und versiegelt die Schnittstelle sofort.

Was bringt das Ihrem Haar?
Durch die Versiegelung an der Haarspitze bleiben körpereigene Substanzen und Feuchtigkeit im Haar erhalten. Ihr Haar erhält natürlichen Glanz, bekommt mehr Elastizität und Spannkraft. Ihr Haar wird sichtbar schöner und erhält deutlich mehr Volumen.

Bei welchem Haar bringt THERA-CUT den spürbaren Erfolg?
Haarspliss ist bei regelmäßiger Anwendung kein Thema mehr! Brüchiges Haar wird geschmeidig und leicht kämmbar. Feines Haar wird fülliger. Dauerwellen bekommen mehr Elastizität und Sprungkraft. Gefärbtes Haar erhält natürlichen und intensiveren Glanz.

Hilft diese Methode auch bei Haarproblemen wie Schuppen, leichtem Haarausfall, usw.?
In manchen Fällen wurde eine Biostimulation bis in die Haarwurzel beobachtet. Machen Sie einen Versuch und lassen Sie sich vom Erfolg überraschen.

Wissenswertes

Ihr Haar wächst im Durchschnitt…

… 0,03 mm pro Tag
… 1 cm im Monat
… 12 cm pro Jahr

Etwa 5 Millionen Haarwurzeln produzieren unsere Haare. Hierbei unterscheiden wir zwischen dem festen Terminalhaar (Kopf-, Bart-, Wimpern-, Augenbrauen-, Achsel und Schamhaar), und dem feinen weichem Flaumhaar am restlichen Körper. Unbehaarte Körperstellen sind die Lippen, Handflächen und Fußsohlen.

Durchschnittlich befinden sich ungefähr 100.000 Haare auf dem Kopf. Dies kann je nach Haarfarbe etwas differieren: Blonde haben ca. 140.000 Haare, Brünette ca. 100.000 und Rothaarige ca. 85.000 Haare.

Die Lebensdauer eines Haares ist zeitlich begrenzt und lässt sich in drei Phasen gliedern:

  1. Wachstumsphase (3–7 Jahre)
  2. Übergangsphase (1–2 Wochen)
    In dieser Zeit stirbt die Papille ab, und die Haarwurzel bildet sich zurück.
  3. Ruhephase (3–4 Monate)
    In diesem Zeitraum löst sich das Haar von der Kopfhaut und fällt aus.

Dieser normale Vorgang läuft permanent ab und wiederholt sich ca. 10–12 mal im Leben. Der natürliche Lebenszyklus des Haares führt dazu, dass jeden Tag zwischen 60 und 100 Haare ausfallen können. Dies ist völlig normal und unbedenklich. Ist die Ruhephase abgeschlossen, beginnt die neue Wachstumsphase – der Kreislauf hat sich geschlossen. Würde man das Haar in dieser Zeit nicht schneiden, könnte es eine Länge von 1–2m erreichen.